Kleiderlaeden Foto: A. Zelck / DRKS
Aufgaben und ZieleKleider-Läden

Sie befinden sich hier:

  1. Wir über uns
  2. Schulsanitätsdienst
  3. Aufgaben und Ziele

Aufgaben und Ziele des Schulsanitätsdienstes

Schulsanitäter/-innen übernehmen Verantwortung für ihre Mitschüler/-innen. Sie sind bei Unfällen in der Schule als erste zur Stelle, leisten Erste Hilfe und informieren wenn nötig den Rettungsdienst.

Mehr als nur Pflaster kleben!

Ansprechpartner

Frau
Julia Anger

Julia.Anger(at)Jrk-Rhein-Erft.de 

Zeppelinstraße 25
42105 Wuppertal

Schulsanitäter/-innen sind kompetente Ersthelfer für verletzte und erkrankte Mitschüler und Lehrer, welche die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wirksam überbrücken. Sie stellen eine wirksame Ergänzung bei der Sicherstellung der Ersten Hilfe in Schulen dar und können das Ausmaß an Folgen von Unfällen bzw. Notfällen verringern.

Doch der Schulsanitätsdienst geht weit über die Erste-Hilfe hinaus. 

Nicht nur deutlich sinkende Unfallzahlen sind ein Ergebnis der Arbeit des SSD, auch das soziale Klima an der Schule verbessert sich durch das gemeinsame Achten aufeinander merklich. 

Mit dem SSD leistet das JRK, auch im Sinne des präventiven Gedankens im Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG § 1 und § 11), einen Beitrag zur intensiven Förderung von "Schlüsselqualifikationen", wie Verantwortungsbewusstsein, Konfliktfähigkeit und Toleranz und damit der persönlichen Kompetenzen der beteiligten Schüler/-innen.
Durch den Schulsanitätsdienst lernen sie in gegenseitiger Verantwortung zu leben, ihr Einfühlungsvermögen und ihre Hilfsbereitschaft für die Gemeinschaft werden entwickelt. Sie nehmen sich selbst, ihre Lebensumstände und ihre Umwelt bewusster wahr und haben die Gelegenheit positiv Einfluss darauf auszuüben. Ebenso lernen die Schüler/-innen selbständig zu handeln und gewinnen dabei an Selbstbewusstsein.

Der Schulsanitätsdienst ist darüber hinaus geeignet, der oft fehlenden Befähigung und Bereitschaft zur Ersten Hilfe entgegenzuwirken. Jugendliche, die bereits in der Schule so intensiv an die Solidarität zu den Mitmenschen herangeführt wurden, werden im weiteren Leben beherzter helfen.